Bitte Stadt auswählen!

Den günstigsten Mietwagen finden

Kreditkarte

Von Birte Leonhardt // Aktualisiert: 14.02.2022

Den günstigsten Mietwagen finden ist manchmal gar nicht so leicht, denn das Angebot ist riesig und die Konditionen unterscheiden sich von Vermieter zu Vermieter. Worauf sollte man also achten, wenn man den günstigsten Mietwagen finden möchte? Und welche unnötigen Kosten lassen sich vermeiden? Wir verraten dir in unserem Artikel alle Tipps und Tricks!


Das Wichtigste auf einen Blick

  • Buche auf Vergleichsportalen, denn dort hast du eine höhere Chance den günstigsten Mietwagen zu finden.
  • Vermeide unnötige Zusatzgebühren, indem du dich ausführlich über die Mietkonditionen informierst.
  • Miete das Auto zu einem Zeitpunkt, an dem nicht viele Leute verreisen.

Vergleichsportale für den günstigsten Preis

Du kannst auf verschiedene Art und Weisen einen Mietwagen finden: entweder du suchst einen Mietwagen direkt auf der Homepage des Mietwagen-Anbieters aus oder du buchst deinen Mietwagen über ein Vergleichsportal. Beide Varianten haben einige Vorteile. Der Vorteil von Vergleichsportalen ist, dass du alle Mietwagen-Angebote übersichtlich aufgelistet bekommst, die es zu deinen Konditionen gibt. Zudem bieten die meisten Portale verschiedene Filterfunktionen an, um deinen perfekten Mietwagen zu finden. Außerdem hast du bei Vergleichsportalen die höchste Chance den günstigsten Mietwagen zu finden, denn Vergleichsportale vergleichen die Angebote von verschiedenen Autovermietungen bzw. Brokern und geben dir dann das günstigste Suchergebnis raus. In den Vergleichsportalen sind neben den großen Anbietern auch oft kleine und lokale Mietwagen-Anbieter gelistet, auf die du normalerweise nicht kommen würdest. Bei sogenannten Broker-Buchungen erfährst du teilweise erst nach der Buchung, bei welcher Autovermietung du dein Fahrzeug abholen kannst. Auch ist hier in der Regel der Broker dein erster Ansprechpartner bei Problemen. Der Vorteil direkt beim Anbieter zu buchen hingegen ist, dass du einen direkten Ansprechpartner hast und dich bei Problemen direkt an ihn wenden kannst. So kann dir viel Ärger erspart bleiben. Wenn du direkt beim Anbieter buchen möchtest ist es sinnvoll das online zu tun, da die Preise online meist günstiger sind als vor Ort.


Du möchtest immer up to date bleiben?

Dann folge doch unserem brandneuen Instagram-Channel!


Zu Instagram

Reisezeitpunkt beachten

Auch der Reisezeitpunkt hat einen großen Einfluss auf den Mietwagenpreis. Denn im Sommer verreisen die meisten Menschen und so sind auch die Mietwagenpreise im Sommer am höchsten. Im Winter hingegen fahren weniger Leute weg und so sinken auch die Preise für den Mietwagen wieder. Über diese grobe Einteilung hinaus spielen natürlich auch Ferienzeiten eine große Rolle. In diesem kann es auch im Winter schnell teuer werden. Es bietet sich also an, zu Zeitpunkten zu fahren, zu denen nicht viele andere Menschen verreisen. Ein guter Zeitpunkt ist beispielsweise, wenn die Schulferien im ganzen Land vorbei sind. Außerdem spielt es eine Rolle, wann du den Mietwagen buchst. So sind die Preise meist 3 Monate vor der geplanten Reise am günstigsten. Es lohnt sich also rechtzeitig zu planen und den Mietwagen bereits im Vorhinein zu reservieren. Denn nur so kannst das sicherstellen, dass deine gewünschte Fahrzeugklasse verfügbar ist und es auch in der Hochsaison nicht zu Engpässen kommt. Generell solltest du ebenfalls dort suchen, wo die Konkurrenz am höchsten ist, das ist beispielsweise am Flughafen, der Hauptstadt oder in anderen großen Städten. Denn wo es viele verschiedene Mietwagen-Anbieter gibt, da gibt es auch meist die günstigsten Preise.


Du möchtest selbst ein E-Auto fahren?

Kein Problem! Mit emiwa.at kannst du ganz einfach Mietwagen mit Elektroantrieb finden und Angebote vergleichen. Erlebe mit uns die Transformation zur Elektromobilität!

Jetzt E-Auto mieten

Sonderkonditionen von Mietwagen-Anbietern

Manche Mietwagen-Anbieter haben Sonderkonditionen, zu denen sie ihre Autos vermieten. Hierzu zählen nicht nur Wochenende-Specials, sondern auch Sonderkonditionen für beispielsweise Studenten- oder Geburtstagsaktionen. Um für solche Aktionen auf dem Laufenden zu bleiben, melde dich am besten für den Newsletter der Mietwagen-Anbeter an, in denen du regelmäßig über Specials informiert bist. Zudem kannst du, wenn du bei den Reisedaten flexibel bist, mit den Daten herumspielen und schauen, wann der Mietwagen am günstigsten ist. Manchmal gibt es auch Rabattcodes, die du auf deine Buchung anwenden kannst. Suche dafür einfach im Internet nach solchen Rabattcodes (bspw. „Sixt Gutschein“, „Europcar Gutschein“ etc.) und probiere sie aus.

Zusatzgebühren beachten

Wenn du einen Mietwagen gefunden hast, der deinen Vorstellungen entspricht, ist es wichtig, dass du bevor du buchst nach versteckten Zusatzkosten schaust. Gerade bei kleineren Anbietern kann das öfter vorkommen. Hier gibt es einige Punkte, die du abgeklärt haben solltest:

Tankfüllung

Jeder Anbieter hat andere Tankregelungen. In der Regel kriegst du aber das Auto vollgetankt und gibst es auch vollgetankt wieder ab. Einige Anbieter werben mit der „voll-leer“-Regelung, die sagt, dass man den Mietwagen voll getankt bekommt und mit leerem Tank wieder abgibt. Das kostet oft ein wenig, dafür entfällt aber die lästige Fahrt zur Tankstelle. Das Problem ist hierbei: nur die wenigsten Leute schaffen es wirklich den Tank komplett leer zu fahren und so verschenkt man oft einige Liter Benzin.

Versicherung

Wenn du dein Auto über ein Vergleichsportal direkt buchst, kannst du oft direkt dort eine Versicherung abschließen. Meistens handelt es sich dort um Vollkaskoversicherungen mit oder ohne Selbstbehalt. Das Abschließen einer Vollkaskoversicherung ist auf jeden Fall empfehlenswert. Dennoch solltest du vor Ort darauf achten, dass du nicht noch eine identische Versicherung abschließt, denn die ist in der Regel dann unnötig (bitte die Bedingungen genau beachten) und du wärst doppelt versichert. Eine Haftpflichtversicherung ist in den meisten Fällen beim Mietwagen mit inbegriffen, kläre das aber auch zur Sicherheit nochmal ab.


Was es bei Versicherungen für Mietwagen zu beachten gibt, verraten wir dir in einem weiteren Ratgebertext.

Fahrer

Meistens ist bei Mietwagen nur ein Fahrer mit inbegriffen und versichert. Du solltest also unbedingt einen zweiten Fahrer bei dem Mietwagen-Anbieter angeben, wenn ihr euch abwechseln wollt. Tust du das nicht und ihr geratet in einen Unfall, haftet die Versicherung in den meisten Fällen nicht.

Kilometer inklusive

Beim Anmieten eines Autos solltest du unbedingt darauf achten, wie viele Kilometer mit inbegriffen sind. Denn einige günstigere Mietwagen-Anbieter geben eine maximale Zahl an Kilometern an, die du fahren darfst. Überschreitest du die Kilometer-Zahl, musst du draufzahlen und das kann schnell teuer werden. Empfehlenswert sind Autovermietungen, bei denen es keine maximale Kilometerzahl gibt.

Einwegmiete

Viele Mietwagen-Anbieter bieten Einwegmieten an, bei denen du dein Auto in einer Stadt anmietest und es in einer anderen Stadt zurückgibst. Das ist natürlich toll für die Reiseplanung, allerdings musst du in der Regel für den Service deutlich drauf zahlen. Informiere dich also unbedingt vor der Buchung, wie hoch die Einwegmiete bei dem Anbieter ist. Schaue dafür unbedingt auf der eigenen Website der Anbieter vorbei, denn Vergleichsportale haben oft nicht alle Informationen und zeigen so die Gebühren für die Einwegmiete nicht an.

Zustand des Mietwagens

Kontrolliere unbedingt sorgfältig, bevor du mit dem Mietwagen losfährst, wie der Zustand des Autos ist und welche Mängel es gibt. Dafür gibt es spezielle Bögen bei der Autovermietung, in die die Mängel eingetragen werden. Besonders solltest du auf Schäden an Spiegel, Reifen und Glas achten, da diese in vielen Versicherungen nicht mit inbegriffen sind. Wenn du dich absichern möchtest, kannst du eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt abschließen, die für Kosten im Schadensfall aufkommt. Wenn du den Mietwagen wieder abgibst, lass dir die Schadensfreiheit des Mietwagens quittieren.

Mietwagen pünktlich abgeben

Normalerweise mietet man ein Auto immer für 24 Stunden. Dabei solltest du beachten, dass du das Auto auch innerhalb der 24 Stunden abgibst und nicht überziehst, denn sonst können zusätzliche Gebühren anfallen. Je nachdem wie kulant die Mietwagen-Anbieter sind musst du entweder nach Stunde nachzahlen oder direkt einen ganzen weiteren Tag bezahlen. Plane also bei längeren Fahrten auch mehr Zeit ein, falls du in den Stau gerätst.

Zubehör vermeiden

Die meisten Mietwagen-Anbieter bieten extra Zubehör an, was du dazu buchen kannst. Dies ist meistens recht teuer und nur das wenigste Zubehör ergibt Sinn. Beispiele für Zubehör sind Kindersitze, Dachboxen, Skiträger oder GPS. Wenn du Geld sparen möchtest, solltest du dir das Zubehör von Zuhause aus mitbringen. Gerade das GPS wird heutzutage nicht mehr unbedingt benötigt, da alle Smartphones über Google Maps oder eine andere Karten-App verfügen, die wie ein Navigationssystem funktionieren.


Welche Apps du auf jeden Fall kennen solltest, verraten wir dir in einem Ratgeberartikel!

Häufig gestellte Fragen

Die größte Chance auf den günstigsten Mietwagen hast du bei Vergleichsportalen.

Die Preise variieren stark von Anbieter zu Anbieter, am besten suchst du in einem Vergleichsportal nach einem Mietwagen, denn dort werden dir alle verfügbaren Mietwagen in deiner Nähe aufgelistet.

Meistens sind Mietwagen in den Sommermonaten und zu Schulferienzeiten am teuersten. In der Nebensaison sind Mietwagen günstiger.

Über die Autorin:

Birte Leonhardt war bis 2022 Redakteurin im hauseigenen Ratgeber von emiwa.

Das könnte dich auch interessieren:

E-Autos beim Laden

01.09.2022

Ladeflatrates für Elektroautos

Geldscheine

01.09.2022

Elektroauto-Förderung in Österreich

Elektroauto kostenlos laden

01.09.2022

Elektroauto kostenlos laden